So langsam wird das Wetter draussen wieder etwas milder und der Blick auf den Kalender droht bereits in 4 Monaten mit dem Sommeranfang. Höchste Zeit, mit den bereits vergessenen Neujahrsvorsätzen und der Feinarbeit an der Bikinifigur zu beginnen.

In diesem Sinne heute etwas sehr gesundes mit viel Gemüse aus Fernost!

An Gemüse benötigt ihr Blumenkohl (al dente vorgaren), Chinakohl und PakChoi.

Dazu ein Bündel Koriander, ein kleines Stück Ingwer, eine grüne Chilischote, grüne Currypaste, Limettensaft, Tamarindenpaste und Kokosmilch.

Zunächst werden Ingwer und Chili in Scheiben geschnitten und in etwas Öl ca 1-2 Minuten ausgebraten.

Die Ingwerscheibchen fischt ihr danach wieder raus, das ganze Aroma davon ist ohnehin ins Öl übergegangen.

Nun sämtliches Gemüse in den Wok geben und 4-5 Minuten bei starker Hitze rühren.

Nun vermischt ihr eine halbe Dose Kokosmilch mit einem Teelöffel grüner Currypaste, einem Teelöffel Limettensaft und einer Messerspitze Tamarindenpaste. Diese Mischung gebt ihr über das Gemüse und fügt den grob gehackten Koriander hinzu. Ein Minütchen köcheln lassen und die Kokosmilch, falls sie noch zu flüssig ist, mit etwas Stärke andicken.

Nun nur noch nach Gusto mit etwas Salz und gegebenenfalls ein paar Tropfen Sesamöl abschmecken.

Wer möchte, kann nun noch ein paar frische Korianderblätter dazugeben. Als Beilage, falls unbedingt Wert darauf gelegt wird, es schmeckt auch hervorragend ohne, eignen sich entweder ganz klassisch Reis oder ein paar Reiskekse. Bitte nicht die Pappe, die hier im Bioladen zu kaufen ist, sondern die „echten“ Reiskekse, aus dem Asia-Markt…

Und nun schnell schmecken lassen, solange das Curry noch schön heiss ist!

Viel Spass beim Ausprobieren und eine wundervolle Woche!

Alles Liebe,

Clara

Advertisements