… in die Küche!

 

Heute mal wieder ein Gastrezept. Ich selbst habe ja kaum noch Zeit etwas einszustellen… *schäm*

 

Bienenstich à la Hotel Mama

 

CIMG3970

 

Zuerst den Ofen auf 180 °C Umluft einstellen.

 

Die Schale einer naturreinen Zitrone abreiben und beiseite stellen. Eine große rechteckige Springform mit Backpapier auslegen.

(Die Füllmenge entspricht etwa der 1,5 fachen Menge einer normalen Springform)

 

Für den Teig:

6 Eier mit

190 Gramm Zucker sehr schaumig rühren. Dazu kommt der Saft von

1 Zitrone. Jetzt  vorsichtig

190 ml Butteröl (Rapsöl mit Buttergeschmack) einrühren. Zuletzt

225 Gramm Mehl mit

3 Teelöffel Backpulver (gesiebt) mischen und unterrühren

Alles in die Springform füllen und ab damit in den heißen Ofen.

 

In einem Topf auf dem Herd

75 Gramm Butter schmelzen,

3 Esslöffel Sahne dazugeben und dann

60 Gramm Zucker und

2 gehäufte Esslöffel Honig und

1 Messerspitze Zimt und

200 Gramm gehobelte Mandeln vorsichtig unterrühren und unter Rühren einmal aufkochen lassen.

 

Nach ca. 15 Minuten im Ofen müsste der Teig schon fest genug sein, um ihn aus dem Ofen zu holen und die heiße Mandelmasse vorsichtig obenauf zu verteilen.

(Vom Rand beginnen und nicht alles in die Mitte schütten, sonst sinkt es in der Mitte ein.)

Jetzt kommt der Kuchen noch einmal für ca. 10 Minuten in den Ofen, bis die Oberfläche leicht brodelt und eine sanfte Bräunung hat.

Kuchen heraus holen und gleich mit einem Messer vorsichtig am Rand lösen, aber noch in der Form lassen. Wenn der Kuchen vollständig abgekühlt ist, geht das nicht mehr gut, der Karamell ist dann zu fest.

Sobald man die Form anfassen kann, wird der Springformrand abgenommen und in Wasser eingeweicht. Den Rand säubern… er wird später wieder gebraucht.

 

Jetzt aus

750 ml 1,5 %er Milch

2 Päckchen Puddingpulver und

2 gehäuften Esslöffeln Zucker einen sehr festen Pudding kochen. Dazu kommt am Schluss der

Zitronenabrieb. Diesen nicht mitkochen, sonst wird der Pudding bitter!

 

Wenn der Pudding abgekühlt ist (natürlich kann man den Pudding auch vor dem Backen kochen), werden

5oo ml Sahne geschlagen mit

2 Tüten Sahnesteif und

1 gehäuften Esslöffel Zucker.

 

Der Kuchen wird nun mit Hilfe des Backpapiers vom Bodenblech genommen und mit einem langen Messer einmal quer durchgeschnitten.

Die Oberseite abheben und mit einem Messer in Quadrate vorschneiden. Jetzt mit dem Mixer den abgekühlten, sehr festen Pudding wieder cremig schlagen

und dann mit einem Schneebesen die Sahne vorsichtig von Hand unterheben. Die gesäuberte Form wieder zusammensetzen und den Boden einlegen.

Mit der Pudding-Sahne-Creme bestreichen und den vorgeschnittenen Mandeldeckel wieder aufsetzen. Etwas andrücken.

Der Kuchen muss mindestens einen (besser zwei) Tage im Kühlschrank gut durchziehen.

 

Guten Appetit!

 

Viel Spaß beim Nachbacken und einen wunderschönen Sonntag!

Alles Liebe,

Clara

 

Advertisements