Fast jeden Sonntag (wie auch heute) findet man in Frankfurt irgendwo einen Flohmarkt. Ob die Besucher oder das Angebot die größere Vielfältigkeit aufweisen, ist manchmal garnicht so leicht auszumachen. Gewiss ist jedoch, dass man immer wieder nette und lustige Menschen trifft und nur selten mit leeren Händen wieder nach Hause kommt.

Ich persönlich liebe Flohmärkte ja besonders wegen des Geschirrs und der ganzen skurrilen Küchengeräte, die einem dort unter die Finger kommen. Meine Liebe zu Geschirr habe ich Hotel Mama zu verdanken, der Spleen für die Küchengeräte ist durch meine (ja wohl offensichtliche) Leidenschaft für’s Kochen entstanden.

Neben einer kleinen Messersammlung…

…und einer inzwischen doch recht beachtlichen Löffelkollektion…

…habe ich dort vor Kurzem zum Beispiel den (früheren Brunchgängern sicher altbekannten) „Westmark – Decoretto“ erstanden. Dieses Küchengerät hat nur eine einzige – jedoch wundervolle – Funktion:

Er macht aus Radieschen Radieschenblumen. Genial, oder? :D

Neben lustigen Küchengeräten, habe ich in den letzten zwei Jahren auch noch eine vielfältige Einmachglassammlung zusammengetragen, die, wie ich finde, wesentlich mehr hermacht, als die obligatorischen Metalldosen, die man sonst so in der Küche findet. Vor Allem sieht man hier immer gleich was drin ist:

Sehr praktisch! :)

Wo es in Frankfurt aktuell Flohmärkte gibt, findet ihr hier. Wer nicht in Frankfurt wohnt, kann einfach auf selbiger Seite eine andere Stadt auswählen.

Solltet ihr also irgendwann am Sonntag mal Langeweile haben, wisst ihr jetzt, mit was ihr ein paar Stündchen Zeit totschlagen könnt.

Ich wünsche einen angenehmen Start in die kommende Woche!

Alles Liebe,

Clara

Advertisements