Etwas verspätet (etwa ein Jahr) , aber wie versprochen, das Rezept für einen meiner Lieblingskuchen!

Wunderbar saftig und schmatzig. Und wesentlich g’schmackiger als die üblichen „reinen“ Zitronenkuchen…

Zutaten:

4 Eier

50 ml Milch

200 g Puderzucker

125 g Kokosraspel

125 g Mehl

1 Pck. Vanillezucker

½ Pck. Backpulver

200 ml Öl

1 naturreine Zitrone für Saft und Schale

Die Mengenangaben genügen für 4 Miniatur-Kuchen oder einen großen Kuchen…

Zunächst die Eier trennen. Milch, die Hälfte des Zuckers, Vanillezucker und Eidotter schaumig rühren. Zitronensaft und -schale untermixen, dann das Öl. Das Eiweiß mit der anderen Hälfte des Zuckers steif schlagen. Mehl, Kokosraspeln und Backpulver vermengen und unter die Eigelbmasse unterrühren. Zum Abschluss in den Eischnee unterheben. Niemals die ganze Eischneemasse auf einmal! Die erste Hälfte unterrühren bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind und dann die zweite Hälfte vorsichtig unterheben bis alles gerade so vermengt ist. Nun den Teig in die eingefettete und bemehlte Form füllen und bei 180°C in den Ofen schieben.

Die Backzeit hängt von der Größe und Form der Backform ab.

4er Mini-Form oder Blech: 20 Minuten

Große, runde Form: 45 Minuten

Große Kastenform: 30 Minuten

5 Minuten in der Form abkühlen lassen und dann stürzen. (Es sei denn ihr habt auf einem Blech gebacken ;) )

Für die Dekoration ganz dezent mit Zuckerguss beträufeln und Kokosraspel drüberstreuen oder einfach eurer Phantasie freien Lauf lassen…

Viel Spass beim Nachkochen und ein wundervolles Wochenende!

Alles Liebe,

Clara

Advertisements