>…die verbliebene Ernte zu verbrauchen, wenn man nicht gerade sein komplettes Eisfach bis zum nächsten Winter mit Kürbis blockieren möchte… ;)

Und so wundervoll einfach herzustellen!

Kürbischutney

Zunächst eine kleine Zwiebel und eine Knoblauchzehe fein würfeln und in einem Teelöffel Öl glasig anschwitzen. Während die Zwiebel fröhlich vor sich hinbrutzelt, 500 g Kürbisfleisch würfeln und mit 300 ml Wasser bei mittlerer Hitze auf den Herd stellen. Der Kürbis köchelt da so etwa 15 bis 20 Minuten vor sich hin, je nach Würfelgröße, bis er gut durch ist. Nun fügt ihr 200 ml Essig, 40 g Zucker, einen Teelöffel Vanillezucker und einen Esslöffel Mandelblätter hinzu.

Nun folgt eine beachtliche Menge an Gewürzen:
1 Tl Salz, 1 Tl Chiliflocken (kann durch eine fein gewürfelte frische Schote ersetzt werden), 1/2 Tl Cayennepfeffer, 1/2 Tl, Zimt, 1/2 Tl frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, 1/2 Tl Rauchsalz, 1/2 Tl Paprikapulver, 1/2 Tl frisch geriebene Muskatnuss, 1/2 Tl getrockneter Koriander, 1/4 Tl getrockneter Estragon, 1/4 Tl gemahlener Ingwer, 1/4 Tl Curcuma

Wenn ihr die Gewürzliste erfolgreich abgearbeitet habt, lasst ihr die Mischung noch 5 Minütchen ordentlich kochen, damit sich alle Gewürze gut entfalten können. Danach füllt ihr alles in Einmachgläschen, schraubt diese gut zu und stellt sie für 5 Minuten auf den Kopf. Danach wieder umdrehen und abkühlen lassen. Wenn es „plop“ macht und der Deckel sich nach innen zieht, hat sich ein Vakuum gebildet und das Chutney sollte (vorausgesetzt ihr habt die Gläser ordentlich ausgekocht) im Kühlschrank etwa 3 Monate haltbar sein.

Mein Glas hat ganze drei Tage überlebt, dann war es alle. :D

Die Fotos gibt’s übrigens mit freundlicher Unterstützung von „Hotel Mama“, falls ihr euch über die Hähnchenschenkel wundern solltet… ;)

…zu denen das Chutney wohl auch ganz gut schmecken soll, genauso wie zu Seefisch. Meins habe ich teils zu einer leckeren Reispfanne verputzt und zum anderen für eine Portion süß-saures Wokgemüse verwendet. Ich mache nächste Woche auf jeden Fall eine neue Ladung…

Ja, wir haben immernoch Kürbis übrig… :D

Viel Spass beim Nachkochen und ein wundervolles Rest-Wochenende!

Alles Liebe,
Clara

Advertisements